Nervennahrung für Maturanten und Schüler

Am 9. Mai  findet in ganz Österreich zum 2. Mal die schriftliche Zentralmatura statt. Alle Eltern, deren Kinder in 7 Wochen maturieren, stehen vor derselben Frage: wie kann ich meine Tochter bzw. meinen Sohn im Endspurt unterstützen? Die Bandbreite ist groß. Weiberwissen startet einen Countdown, von Ernährungstipps bis hin zu verschiedenen homöopathischen Mitteln, um die Nerven unserer Kinder zu stärken. Der erste Tipp: Mit dem richtigen Frühstück fällt die Konzentration leichter:

Mit Brainfood mehr Leistungsfähigkeit, bessere Konzentration und weniger Stress!

Unser Gehirn wiegt 1,5 kg und verbraucht bis zu 25 % der Gesamtenergie des Körpers. Mit einer gesunden Ernährung und einer gezielten Auswahl an Lebensmitteln lässt sich unsere Gehirnleistung verbessern. Ein guter Start in den Tag beginnt mit dem richtigen Frühstück.

„Gehirnjogger-Müsli“

Diese Müslimischung ist die perfekte Vorbereitung für Maturanten und Schüler, die jetzt in den letzen paar Wochen vor Schulschluss noch einmal richtig Gas geben wollen oder müssen! Am besten man startet den Tag mit dieser warmen Müslimischung. Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin sollten alle 5 Elemente darin enthalten sein: Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Gehirnjogger_Muesli

TMC_Muesli

Rezept nach Weiberwissen-Art:

  • Topf mit Sesamöl oder Butter überstellen
  • 2 EL Haferflocken und 2 EL Dinkelflocken anrösten
  • Einen Schuss naturtrüben Apfelsaft dazu geben
  • Jeweils eine Messerspitze Kakao, Koriander, Zimt und Ingwer
  • Einen Schuss Milch (z.b.b Sojamilch Vanille)
  • Klein geschnittenes/getrockentes Obst wie Äpfel, Bananen, Rosinen etc. dazu
    und ca. 10 Min bei geringer Hitze quellen lassen
  • Nussmischung hacken (z.B. Seeberger-Studentenfutter) und darüberstreuen
  • Bei Bedarf mit Honig süssen und 2-3 Esslöffel (Soja-)Vanillejoghurt untermischen
  • Einen Teelöffel Leinsamenöl (für die Lymphe) unterziehen

Wirkung:

  • Bringt den Organismus in Schwung
  • Stärkt Milz, Magen und Nieren
  • Erhöht den Antrieb und die Aktiviät
  • Fördert das Denken und die Konzentration
  • Macht gute Laune!

pitcher-1259521_1920

Tipp: Da unser Gehirn zu 3/4 aus Wasser besteht sollten die Jugendlichen auch genug trinken. Je nach Körperbau werden zwischen 1,5 und 2,0 Liter empfohlen. Eine Faustregel besagt, dass man 250 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht trinken sollte, d.h. eine Schülerin mit 50 kg soll ca. 2 Liter am Tag trinken. Am besten geeignet ist Leitungswasser oder ungesüsster Tee. Nicht dazu zählen Kaffee, Cola, süße Säfte oder Energy-Drinks. Damit das Wasser einen frischen Geschmack  bekommt, in den Krug oder die Flasche eine Bio-Zitronenscheibe und Melissenblätter mit hinein geben.